terça-feira, 4 de novembro de 2014

Bücher

Empfohlene Bücher

Kinder- und Jugendbücherempfehlungen:


DIE LEGENDE VON DEN WUNDERN DER LIEBE
Eine Erzählung von Selma Lagerlöf über das Wunder der Liebe. Die Geschichte eines Trolls, der sich unter dem Einfluss der Liebe in einen hübschen Jungen verwandelt. Sie weckt im Kind einen innern Drang zu lieben und aufgrund seiner Erfahrungen mit andern Kindern den Sinn für Brüderlichkeit mit allen Wesen. Die Botschaft weckt ein Gefühl für Güte. 
Autor: Divaldo Franco
Geistwesen: Selma Lagerlöf 
Quelle: Lichtverlag.ch





OSTRACILDA- DIE KLEINE UNGLÜCKLICHE AUSTER
Ostracilda ist eine kleine Auster die unglückliche war. Eines eines Tages kannte sie eine weise Krabe Socracius und lernte mit Ihm über die Vergebung als einen Weg. um ein glückliches Leben führen zu können...
Mehrsprachiges Kinderbuch: Deutsch, Portugiesisch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italiänisch
Quelle: Lichtverlag.ch




Botschaft eines Jungen aus der geistigen Welt
Carlos ist ein 14 jähriger Junge, den der Tod sehr früh der Erde entriss.
Seit kurzem nimmt er an unseren Kursen zur Wiederherstellung des psychischen Leichtgewichts und zur spirituellen Vorbereitung teil. Von Anfang an hat er bemerkenswerten leiß beim Lernen und bei seinen Anstrengungen, sich zu erneuern, gezeigt.
Sein größter Wunsch war es, seinem Bruder Dirceu, dem unvergessenen und lieben Kameraden daheim, eine Nachricht zu senden. So schrieb er diese Botschaft, die wir den Jungen Lesern anbieten, und in der unser fleißiger Freund versuchte, die neuen Landschaften und Emotionen zu beschreiben, die er gleich nach dem Tod seines physischen Körpers erlebte.
Dies ist ein bescheidenes Werk, in dem das jugendliche Herz lauter spricht als die menschliche Vernunft. Und genau aus diesem Grund wäre es nicht angebracht, es nur im Besitz des Empfängers der Botschaft zu halten.
Somit widmen wir diese einfachen Seiten unseren jungen Mitmenschen. Mögen sie in dieser liebevollen und brüderlichen Botschaft wertvolle Kenntnisse für die Gegenwart erwerben, damit sie ihre Zukunft besser gestalten.
Quelle: Edicei.de


Tagebuch eines Drogenabhängigen
Dieses Buch schildert die Höhen und Tiefen des irdischen Lebens von André K., der 16-jährig an einer Überdosis Drogen in Zürich, Schweiz verstarb. Er erzählt, was er nach seiner Rückkehr in die geistige Welt erlebte und wie er, nach geistlichen Behandlungen in der spirituellenEbene, die Erlaubnis erhalten hat, seine Geschichte an das Medium Gorete Newton durchzugeben.
Es ist ein sehr anschaulicher Bericht für Eltern und Kinder, sowie für die ganze Gesellschaft. Gleichzeitig vermittelt er einen Einblick in die Folgen des Drogenkonsums nach dem Tod des physischen Körpers.
Dieses Werk vermittelt den Lesern wichtige und aufschlussreiche Informationen zum Thema „Leben nach dem Tod“.
Quelle: lichtverlag.ch




Der Apfelbaum (von Mira Lobe)

Der Inhalt ist pädagogisch sehr wertvoll: Jahreszeiten Kreislauf der Bäume und verschiedener Tiere, Obst erkennen und benennen, Farben nennen (rote Äpfel, blaue Zwetschken, gelbe Birnen....) und dazu kommt noch der soziale Aspekt, da der Apfelbaum Tieren ein zuhause gibt, mit ihnen quasi teilt und dadurch Freunde dazubekommt und sich niemals einsam fühlt. Mit dem Apfelbaum lernen wir wie Freunde und Familie wichtig sind.
Quelle: Amazon (Kommentar: Zauberhaftes Bilderbuch und Ein Begleiter für viele Jahre)




Das kleine Ich bin Ich

In dem Buch macht sich ein kleines, buntgeschecktes Wesen auf den Weg, um seine Identität herauszufinden. Denn es weiß nicht, wer es ist. Es kommt zu verschiedenen Tieren, die wohl einzelne Teile zuordnen können, aber niemand kennt das Wesen oder nimmt es richtig war.
Am Ende kommt es zu der Erkenntnis, "Ich bin ich" und "Du bist du" und so wie es ist, ist es wertvoll und liebenswert. Das finden dann auch die anderen Tiere, denen das kleine "Ich bin ich" nun selbstbewusst begegnet.
Quelle: Amazon (Kommentar: EIN echter KLASSIKER)





Frederik und seine Mäusefreunde

Die Geschichte handelt von einer Familie "schwatzhafter Feldmäuse", die allesamt Vorräte für den Winter sammeln. Alle helfen- nur nicht Frederick! Von den Mäusen angesprochen, offenbart Frederick, dass er Sonnenstrahlen, Farben und Wörter sammelt. "Denn der Winter ist grau".
Als dann im Winter alle Nüsse und Beeren aufgebraucht sind und die Mäusefamilie friert, wärmt Frederick ihre Herzen und ihre Gedanken mir seinen Vorräten. Als er sogar ein Gedicht erfindet, sind die Mäuse voller Achtung für Frederick.
Diese Geschichte ist eine wunderbare Parabel dafür, ob es denn wirklich Sinn macht, ein Leben lang irdischen Dingen wie Geld, Auto, Haus,... nachzujagen. Das Buch lädt ein zum Verweilen und zum Nachdenken darüber, was denn die wahren Schätze im Leben sind, die nach aller Vergänglichkeit dauerhaft im Herzen bleiben.
Quelle: Amazon (Kommentar: An alle lieben Mäusegesichter...)


Swimmy

Swimmy der kleine, schwarze Fisch lebt glücklich in einem Schwarm roter Fische, bis er in den weiten Ozean fliehen muss. Er erlebt einiges und findet einen neuen Schwarm. Um nicht von größeren Fischen gefressen zu werden, bilden die kleinen Fische auf Anregung von Swimmy die Form eines großen Fisches, er selber spielt das Auge. Damit leben alle in Sicherheit.
Es spricht als Kinderbuch auch Erwachsene an, für die der gleichnishafte Charakter der Erzählung ebenso als Lebensweisheit bedeutsam ist wie für Kinder, und die ästhetisch durchaus angesprochen werden, weil das Buch eben nicht kindisch daher kommt.
Es ist mehrdimensional in der Bedeutung, sowohl das Thema Außenseiter (schwarzer Fisch in rotem Schwarm - ähnlich der andere Lionni-Klassiker Frederick) als auch das Thema "Gemeinsam sind wir stark!" als auch das Thema "Ich bin klein - und kann trotzdem stark sein" als auch das Thema "Intelligenz/Witz ist oft wichtiger als körperliche Stärke" wird eindrücklich vor Augen gestellt.
Es ist daher von ethischer Allgemeingültigkeit und bildet ein ethisches Bewusstsein.
Quelle: Amazon ( Kommentar: Einfach und genial gut)



 Der Findefuchs: Wie der kleine Fuchs eine Mutter bekam

Themen: Einsamkeit, Hilfsbedürftigkeit, Verantwortung, Mitgefühl

Empfohlenes Alter: ab 7 Jahren


Die Penderwicks

Themen: Freundschaft, Familie, für einander einstehen, erste Liebe, Verantwortung

Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren

Sie nannten sie Wolfskinder

Themen: Nachkriegszeit, Zusammenhalt, Freundschaft, Solidarität, Hoffnung

Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren

Über den großen Fluss

Themen: Abschied nehmen, Tod, Trauer, Trost durch Erinnerung und Gemeinschaft


Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren









Mutig, mutig!

Themen: Mut, Verschiedenheit


Empfohlenes Alter: ab 3 Jahren










Bücher (als PDF)



<< Home       <<Deutsch